2015_05_toskana-yoga_reise_1

Netzleben Teil 4 – Technik – Woche 2

Technik Coaching

In der zweiten Woche geht es beim Blog-Coaching hauptsächlich um technische Dinge. Wie lange dauert es, bis eine Seite geladen ist? Ist der Quellcode richtig oder sind HTML-Fehler vorhanden? Es sind all die Dinge (CSS. HTML, Plug-In-Editoren, PHP), die einen normalsterblichen Blogger, ohne große Programmierkenntnisse, schwer fallen.

Dennoch haben wir beim zweiten Check ganz gut abgeschnitten. Unsere Seite ist in 6,8 Sekunden geladen und das entspricht dem guten Durchschnitt. Bis auf ein paar kleine unwesentliche HTML-Fehler ist der Quellcode in Ordnung. Große Hausaufgaben und Anpassungen haben wir nicht bekommen.

Seit langem ist uns klar, dass Google schnelle und sauber programmierte Webseiten liebt. Mit WordPress und einem guten Template ist man da meistens auf der sicheren Seite. Deshalb haben wir diesen Dingen keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Wir haben bereits vor einiger Zeit die Zahl der Beiträge auf der Startseite von 10 auf 6 reduziert und unsere Bilder haben eine maximale Größe von 55kb bei 500 mal 350 Pixel. Sicher könnten wir die Größe noch mehr minimieren, wenn wir mit Photoshop alle Bilder noch einmal bearbeiten würden.

Wie auch Jana, vom Foto-Blog, können wir uns nur schlecht von den vielen Plug-Ins die in unserem Reiseblog lösen. Die meisten (insgesamt sind es 23!!) sind nützlich und andere wiederum nur schöne Spielerei, wie zum Beispiel der Countdown Timer, der die Tage bis zur nächsten Yogareise zählt.

Im Moment haben wir die WordPress-Version 3.1.1. installiert. Diese ist inzwischen schon wieder veraltet und wir müssten die neue Version 3.1.3 aufspielen. Und genau das haben wir letzte Woche mit voller Eifer und Tatendrang gemacht, weil uns die erste Woche im Blog-Coaching so motiviert hat. Und damit alles aktuell ist, haben wir für alle Plug-Ins die Updates geladen. Was war das Ergebnis? Es lief gar nichts mehr und unter Yogatraumreise.de war nur eine schöne weiße Fläche zu sehen. Das ist uns nun schon öfters passiert und das Back-Up durch unseren Provider aufspielen lassen, kostet jedes mal Zeit, Geld und Nerven. Deshalb haben wir beschlossen alles so zu belassen und es in paar Monaten wieder neu zu versuchen. WordPress ist super. Aber die vielen Updates machen es nicht leichter, gerade wenn einzelne Plug-Ins nicht (mehr) kompatibel sind oder der Quellcode manuell angepasst werden muss, wenn man den Fehler im Word-Press-Forum endlich gefunden hat.

Fazit

„Never change a running System“. Diese Weisheit und den Kompromiss befolgen wir jetzt über den Sommer. Zukünftig möchten wir gern die GZIP-Komprimierung noch mit einbauen und auch ein neues Template soll mehr Klarheit und Übersicht schaffen. Unser Favorit ist das von Frederick von der Yogawerkstatt-Hannover ;-)

2013_09_pfeil_unten

Bleibe über unsere Yoga-Reisen informiert und melde Dich hier zum Newsletter an.

Einfach Email eintragen und wir informieren dich über unsere zukünftigen Yogareisen

comments

Kommentar schreiben

Fühle Dich frei und hinterlasse einen Kommentar.